Grillparty (Ersatz für das Paddelausflug)

Die agfj läßt ein Paddel – Wochenende am nächsten Wochenende auf dem idyllischen Flüsschen Schwentine stattfinden. Und schon etwa einige gl Jugendliche machen mit. Zu wenige? Nööö. Sie sind doch nicht alleine! Die junge Leute vom agfj, die nicht völlig taub sind, machen auch mit. Die Anmeldeschluß ist schon lange zu Ende! Wie schade für euch, die sich nicht angemeldet haben. Und ab ins kühle Naß.

Bericht

Die agfj sagte einfach die Paddel – Wochenende ab, obwohl sich viele gl Jugendliche und junge gl Leute schon angemeldet hatten. Doof. Die Jugendkomitee machte daraus eine Entschädigung – Grill – Party, damit die Jugendliche und junge Leute, die sich schon angemeldet hatten, nicht noch mal enttäuscht werden sollten ... Mittags, um etwa 12 U trafen Manu und ich uns am S – Bahnhof. Wie ich so sehe, dass Manu am Anfang mürrisch war. Susi fehlte und hatte sich schon dafür entschuldigt. An einem anderen S – Bahnhof trafen Manu und ich ein. Danny kam ein bisschen später ... Nach dem Einkaufen machten wir uns schnell auf dem Weg. Weil die Zeit knapp war. Irgendwo auf dem Weg zum Stadtpark ging Manu zu Fuß zum U – Bahnhof Borgweg, um die Jugendlichen dort abzuholen. Auf dem Stadtpark schnappten sich Danny und ich zum Glück den Platz in der Nähe von Planschbecken. Nach unserem Ankunft tauchte Gaston auf und half uns beiden ... Nachdem die Jugendliche und Manu angekommen sind, ist damit die Entschädigung – Grill – Party begonnen. Wir machten einige Spiele wie zum Beispiel Völkerball usw. Das Essen war irgendwann fertig! Die Jugendliche fielen sich über dem Gegrilltes her. Wie die hungrigen Löwen. Die Rostbratwürste sind schon in gut 20 Min weg. Noch nicht ganz. Der Rest blieb zum Glück übrig. Puh ! Und dann machten wir einen netten Plausch. Während der netten Plausch waren schon beide Fußball - Fans Manu und ich ungeduldig und haben einige Male nach den aktuellen Ständen geschaut ... Wie ihr bestimmt schon wisst, wer Deutscher Meister 2001 wurde ? Danny hackte auf uns beide. Weil wir, Jungs nicht an anderes als Fußball dachten. Naja. Danach machten wir einige Spiele wie zum Beispiel Boccia usw. Zum Schluss machten wir einen Fußballspiel. Die Mannschaft hatte diesmal auch nicht gewonnen. Eine andere Mannschaft, die meistens aus Mädels besteht, hatte gewonnen. Respekt von mir an Diana Zygabiwsjaha! Weil sie weniger Gegentore als ich auf dem Konto hatte. Das hatte uns auch viel Spaß gemacht. Bevor es bald dunkel wurde, schlossen wir die Party ab. Die Jugendliche gingen glücklich und müde nach Hause und ab ins Bett. Ich sagte ja, dass Manu am Anfang mürrisch war. Während der Party hatte man ihm die schlechte Laune weg gezaubert, tolle Zaubermittel!"

(Geschrieben von Papa Nordlicht)

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten